Wie ich mein Auslandssemester in Bali mit selbstständiger Arbeit und BAföG finanzierte

Ja, du liest richtig, Ich habe ein Auslandssemester auf Bali verbracht und das Ganze mit selbstständiger Arbeit und BAföG finanziert, wobei wir auch schon beim größten Vorteil selbstständiger Arbeit im Studium sind. Während andere ihre Nebenjobs kündigen müssen und nach ihrer Rückkehr wieder auf Jobsuche sind, können Freelancer im Auslandssemester im Idealfall einfach weitermachen wie bisher. Wie man als Freelancer BAföG beantragt, erfährst du hier.

 

Der Unterschied zwischen Inlands- und Auslandsbafög

Die Voraussetzungen für BAföG in Deutschland und im Ausland sind prinzipiell gleich. Bekommst du also schon BAföG für dein Studium in Deutschland, wirst du auch ziemlich sicher dein Auslandssemester oder Auslandspraktikum damit finanzieren können. Es gibt nur zwei kleine Unterschiede in Bezug auf Höhe und Dauer der Förderung im Ausland:

  1. Auslandsbafög beinhaltet eine Reisepauschale von einmalig 500 € für Europa oder 1.000 € außerhalb Europas, außerdem werden Studiengebühren von bis zu 4.600 € und die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung in voller Höhe übernommen.
  2. BAföG kann für einen Aufenthalt außerhalb Europas für maximal 12 Monate bezogen werden.

 

Geld verdienen im Auslandssemester

Ehrlich gesagt, hat sich das mit den Einnahmen aus selbstständiger Arbeit im Ausland erst ergeben. Ich hatte damals noch keinen großen Plan und hoffte einfach auf das beste. Kurz zuvor StudierenPlus.de veröffentlicht, um meine Erfahrungen im Studium/Ausland zu teilen und andere Studenten zu motivieren, ihre Studienzeit kreativ zu gestalten. Das kam überraschend gut an und nach nur wenigen Wochen schrieben mich Studierende aus ganz Deutschland an und baten um Rat bezüglich ihres geplanten Auslandssemesters. Ich empfahl ihnen die Banken und Kreditkarten, die ich selbst nutzte und mit denen ich gute Erfahrungen gemacht hatte. Innerhalb eines Monats verdiente ich damit fast 3.000 € anrechnungsfrei zu meinem Auslandsbafög dazu. Die Studenten, denen ich geholfen hatte, zahlten dafür keinen Cent. Somit hatten wir eine Win-Win-Situation für alle. Als Studentin mit Kindern habe ich einen erhöhten Einkommensfreibetrag beim BAföG. Gleichzeitig bot der Veranstalter des Austauschprogramms mir und meinem Mann, der ebenfalls Student und mitgereist war, an, für ihn zu arbeiten. Mein Mann und ich waren zuvor studentische Gutachter für Studiengangsakkreditierung und kannten uns daher recht gut mit diesen Verfahren und deren Anforderungen aus. Wir sollten uns deshalb das Curriculum anschauen und dem Veranstalter helfen, es fit für eine mögliche Akkreditierung auf deutschem Standard zu machen. Ganz nebenbei bat uns unser Vermieter auf Bali dann auch noch um Hilfe bezüglich seines Marketings.

 

 

 

So wurde mein Blog während meines Auslandsaufenthalts zu meinem Nebenjob, der mir mein Auslandssemester auf Bali finanzierte. All das wäre nicht möglich gewesen, wenn ich damals keinen Gewerbeschein und StudierenPlus gehabt hätte.

Von anderen Studenten weiß ich, dass sie im Auslandssemester als Texter oder Programmierer arbeiten. Ales, was dazu nötig ist, ist eine Steuernummer, ein Laptop und Internet. Die passenden Auftraggeber findest du hier auf Freelance Junior.

Luisa

Luisa Todisco

Ich habe mein Studium inkl. Auslandssemester in Bali mit selbstständiger Arbeit und BAföG finanziert. Dadurch hatte ich die Freiheit mich zusätzlich ehrenamtlich an meiner Hochschule zu engagieren und Studium mit Kindern zu vereinbaren. Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Erfahrungen helfen kann.

Neueste Artikel