5 Gewinne für dein Unternehmen durch den Einsatz von Freelancer:innen
Für Unternehmen

5 Gewinne für dein Unternehmen durch den Einsatz von Freelancer:innen

Beatrice
Beatrice

Marketing Expertin

· April 2022

Du möchtest einen kurzfristigen Ressourcenengpass in deinem Unternehmen schnell lösen? Oder suchst du vielleicht für ein großes Projekt eine vorübergehende qualifizierte Unterstützung

Wenn dein Unternehmen noch nicht den potenziellen Gewinn durch Freelancer:innen erkannt hat, dann wird es jetzt Zeit! Freelancer:innen sind im Trend, immer mehr Leute entscheiden sich als Selbstständige zu arbeiten und auch immer mehr Student:innen erkennen die Vorteile darin. Insbesondere hinsichtlich der Aspekte der Digitalisierung und Globalisierung sind Freelancer:innen schon längst ein bedeutender Teil der sich wandelnden Arbeitswelt.

Aber warum? Guckt man sich die kommenden Generationen X & Y und die Vorteile des Freelancing an, so versteht man, warum der 9-to-5-Job immer mehr an Bedeutung verliert. Die neuen Generationen haben ein anderes Verständnis von Arbeit als die Generationen davor. Wir sprechen hier über die Vereinbarung von Familie und Beruf, die einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Hierfür bietet Freelancing die perfekte Möglichkeit. Die Zahl von Freiberufler:innen ist allein in dem Jahr 2019 bis 2020 um 1,3 % auf 1,45 Millionen gestiegen, die Covid-19 Pandemie beschleunigte dies sogar nochmals. Freelancer:innen kennen sich zudem meist perfekt mit den digitalen Arbeitsprozessen aus und können flexibel remote arbeiten. Sie bieten also eurem Unternehmen vielversprechende Gewinne. In diesem Artikel bringe ich dir fünf dieser Gewinne näher. 🏆

Gewinn 1: Günstigere Finanzen 💰

Geld regiert die Welt, wie man so schön sagt. Auch für Unternehmen spielen die Finanzen selbstverständlich eine bedeutende Rolle. Wusstest du, dass dein Unternehmen zwar einen höheren Stundenlohn zahlen muss, trotzdem aber mit Freelancer:innen einen finanziellen Gewinn einstreichen kann? Der Wahnsinn, richtig? Schauen wir uns das einmal genauer an: Das Wichtigste ist, dass du bei Freelancer:innen nur die Leistung bezahlst, die du in Anspruch nimmst. Eine Studie von Voucher aus dem Jahre 2016 fand heraus, dass beispielsweise in England der:die durchschnittliche Büroarbeiter:in lediglich für 2 Stunden und 53 Min. produktiv arbeitet. Den Rest der Zeit verbringt er:sie mit Social Media, News, Kolleg:innen oder Zigaretten/Kaffee wie auch Pausen. Freelancer:innen werden für diese diversen Nebenaktivitäten nicht bezahlt, wodurch sie natürlich auch einen höheren Anreiz haben, ihre Arbeit schneller zu erledigen als Festangestellte. Zudem profitiert dein Unternehmen davon, dass keine Lohnnebenkosten, wie Krankenkasse, Büro oder auch keine Weiterbildungen bezahlt werden müssen.

Gewinn 2: Freelancer:innen agieren wie Unternehmen 🏢

Freelancer:innen sind im Grunde selbstständige Unternehmer:innen. Das bedeutet, sie handeln so gut wie täglich selbst unternehmerisch und tragen dementsprechend auch das persönliche finanzielle Risiko. Daraus resultiert eine überaus engagierte Einstellung zu ihrer Arbeit mit dem Ziel: Den:Die Kund:innen zufriedenstellen und im besten Fall ein Folgegeschäft oder eine Weiterempfehlung erreichen. Nicht nur hinsichtlich des hohen Maßes an Produktivität bieten sie vielversprechende Gewinne für euer Unternehmen, sie punkten auch mit einer großen Menge an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Motivation. Insbesondere wenn man sich nochmals die Generation Y anguckt, deren Ziel es ist, ihr Hobby zum Beruf zu machen und für welche die Lust am Arbeit im Mittelpunkt steht.

Gewinn 3: Flexible Arbeitskraft ⏰

Benötigt dein Unternehmen nur ab und an eine spezifische Leistung, lohnt sich meist die Einstellung eines:einer Mitarbeiters:in finanziell nicht. Freelancer:innen sind hierfür perfekt und können zudem remote arbeiten. Das heißt, euer Unternehmen muss nicht einmal einen Arbeitsplatz bereitstellen. Aber auch fehlende Kapazitäten, dringende Projekte oder einfach die Vorbeugung von fachlicher Überlastung können durch die Zusammenarbeit mit Freelancer:innen schnell abgefangen werden, da diese oftmals auch kurzfristig zur Verfügung stehen

Betrachten wir nochmal einen anderen Aspekt, bei dem du als Arbeitgeber:in leicht in den Konflikt kommen könntest: Überstunden. Passt man nicht auf, gelangt man hinsichtlich des Arbeitszeitgesetzes schnell in eine kritische Lage, wenn die Mitarbeiter:innen zu viele Überstunden machen und größtenteils sind sie darüber auch nicht begeistert. Freelancer:innen sind da flexibler, sie können auch mal lange Arbeitstage oder am Wochenende arbeiten und benötigen dabei nicht einmal eine Einarbeitungszeit.

Falls du jedoch Angst hast, dass dein Unternehmen mal nicht zufrieden mit der Zusammenarbeit eines:einer Freelancer:in ist oder sich das Anforderungsprofil ändert, kann ich dich beruhigen: Die Zusammenarbeit lässt sich schnell und unkompliziert beenden. Selbstverständlich sollte trotzdem darauf geachtet werden, dass alles vertragskonform ist.

Gewinn 4: Wenig Verwaltungsaufwand / Administrationsaufwand 📚

Hier geht es ganz nach dem Sprichwort „Work smarter, not harder“. Dein Unternehmen hat bei der Zusammenarbeit mit Freelancer:innen viel weniger Verwaltungsaufwand als bei einem:einer Festangestellten. Damit meine ich, dass du dich nicht mehr darum kümmern musst, den:die Mitarbeiter:in anzumelden oder die Kranken- und Sozialversicherungen abzuführen. Der einzige Aufwand, den dein Unternehmen hat, ist die Rekrutierung und die Begleichung der Rechnung.

Falls du dir jetzt hinsichtlich des Rekrutierens Gedanken machst, keine Sorge. Dieses geht schnell und einfach mit Freelancing-Plattformen. Diese bieten eurem Unternehmen eine hohe Flexibilität, Freelancer:innen dann zu finden, wenn man sie braucht. Hinsichtlich der zunehmenden Digitalisierung wirkt es sich auch noch langfristig positiv auf dein Unternehmen aus, wenn du bei deinem Recruiting agiler wirst. Wenn du erstmal ein Perfect-Match für die Zusammenarbeit gefunden hast, helfen dir digitale Tools wie Trello, Doodle oder auch Google Drive, die Zusammenarbeit so einfach wie möglich zu gestalten.

Du suchst Freelancer:innen ?

Stelle hier deine unverbindliche Anfrage ein!

Jetzt Auftrag erstellen

Gewinn 5: Hochkarätige Expertise und top Ergebnisse ✅

Und da sind wir auch schon, bei Gewinn Nummer 5. Wenn du bis jetzt nicht von Freelancer:innen überzeugt warst, dann wird dich spätestens dieser Vorteil bekehren.

Freelancer:innen leben von ihrem Ruf, wie wir eben schon festgestellt haben, und sind Expert:innen in ihrem Feld. Durch die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Kund:innen und Projekten erwerben sie zudem ein immer breiter werdendes Wissens- und Know-how-Spektrum. Sie entwickeln sich ständig weiter und kennen immer die neusten Trends. Dein Unternehmen gewinnt zudem dadurch, dass Freelancer:innen deine Unternehmenswelt von außen anders betrachten und dir dabei helfen, eine neue Denkweise, neue Ideen und neue Lösungsansätze zu schaffen. So können Freelancer:innen beispielsweise ungenutzte Potenziale für die Kund:innenakquise erkennen

Jetzt noch das Beste zum Schluss: du steigerst deine Marktperformance durch das Spezialwissen und hast somit einen Wettbewerbsvorteil. 🥇

Freelancer:innen für dein Unternehmen? Das Fazit zu den 5 Gewinnen 

Fassen wir nochmals zusammen: Wenn du dich für eine Zusammenarbeit mit Freelancer:innen entscheidest, gewinnt dein Unternehmen sowohl durch günstigere Finanzen, unternehmerisch agierende, flexible Arbeitskräfte, wenig Verwaltungsaufwand als auch hochkarätige Expertise, mit der top Ergebnisse erzielt werden können. Die schnelle Verfügbarkeit von Freelancer:innen gepaart mit der Affinität für moderne Arbeitsweisen ermöglichen deinem Unternehmen, den kulturellen Wandel in der Arbeitswelt zielgerichtet und gewinnorientiert anzugehen. Vielleicht ist auch ein ganzes Team aus Freelancer:innen für dein Unternehmen interessant, um somit noch flexibler, agiler und spezialisierter agieren zu können.

Klingt doch großartig oder nicht? Falls dich die Vorteile und die Gewinne, Freelancer:innen zu engagieren überzeugt haben, poste einen Auftrag oder stelle eine unverbindliche Anfrage.

Beatrice

Beatrice

Marketing Expertin

Beatrice ist freiberufliche Marketing-Expertin mit Fokus auf Online-Marketing. Ihre Leidenschaften sind vor allem Content-Planung und Copywriting. Sie unterstützt euch auch gerne in Sachen Kampagnenplanung oder Inspiration für euren Social-Media-Kanal.