Tipps für Freelancer

Dein erstes Geschäftskonto - Kostenfreie Konten für Freelancer im Vergleich

Matze Beckh · Redaktion
August 2020

Nachdem du als Freelancer*in die ersten Aufträge an Land gezogen hast, stellt sich die Frage: Wohin mit dem Geld? Oder: Auf welches Konto soll dein Verdienst eigentlich fließen? Wenn dir die Antwort fehlt, kommt nun eine gute Nachricht: Wir haben uns für dich auf die Suche nach dem perfekten Konto für Freiberufler*innen und Selbstständige gemacht.

Anfangs kann dein Privatkonto natürlich auch für die Abwicklung der Tätigkeit als Freelancer*in genutzt werden. Wir empfehlen aufgrund der Übersichtlichkeit und der Buchführung trotzdem (lieber früher als später) ein separates Konto neben dem eigenen Privatkonto zu führen. Hierbei kann zwischen einem klassischen Firmenkonto und einem speziellen Girokonto für Freiberufler*innen und Selbstständige gewählt werden. Wie empfehlen auf Basis der Einfachheit und aus Kostengründen ein spezielles Konto.

Bei unserer Suche haben wir uns größtenteils auf Onlinebanken konzentriert, da diese in der Regel eine höhere Flexibilität aufweisen und gleichzeitig kostengünstiger sind. Um unserem Kontovergleich noch mehr Tiefe zu geben, haben wir zusätzlich Freelancer*innen aus unserer Community dazu aufgerufen, Erfahrungsberichte zu den genannten Konten einzureichen. Du findest Auszüge aus den Erfahrungsberichten und die passenden Links zu den ausführlichen Berichten am Ende des Artikels.

Vorab möchten wir dich informieren, dass wir bei einer Kontoeröffnung nach einem Klick auf einen der Links eine kleine Aufmerksamkeit seitens der Bank erhalten. Dies hat die Wahl der Anbieter selbstverständlich nicht beeinflusst. Freelancer-Ehrenwort. 

Übersicht: Kostenfreie Freelancer*innen-Konten

Anbieter kostenfrei App Steuerverwaltung Informationen
✔   ✔  ✔
  • inkl. virtuelle Mastercard
  • max. 10 Minuten Kontoeröffnung

 ✔  ✔  ✔
  • 8. Min Kontoeröffnung
  • inkl. Mastercard
  • Bareinzahlungen möglich

✔ 

  • 5 min. Kontoeröffnung
  • Papierlose Buchhaltung
  • inkl. Rechnungsstellung mit automatischen Tracking
Commerzbank Logo  ✔*  ✔ 
  • inkl. Liquiditätsmanager
  • großes Filialnetz
  • 100 € Bonus
  • *9,99 € ab dem 7. Monat

✔*  ✔ 
  • max. 10. Min Kontoeröffnung
  • Speed-Dispo
  • Update – seit 2020: 5 € pro Monat

Kontist - Basis

Kontist - Freelancer Geschäftskonto

Kontist wurde 2016 in Berlin gegründet. Das Angebot richtet sich speziell an Freiberufler*innen, Selbstständige und Freelancer*innen. Bei dem Basis-Geschäftskonto inkl. virtueller Mastercard fallen auch hier keine Gebühren für die Kontoführung und Transaktionen an. Das Geschäftskonto kann ohne SchuFa-Abfrage innerhalb von 10 Minuten eröffnet werden. Mit der Mobilen App (iOS/Android) kannst du von überall deine Finanzen abrufen. Durch die Zusatz-Funktion (kostenpflichtig - Kontist Premium) der automatischen Berechnung der Einkommens- und Umsatzsteuer inkl. Rücklagen auf einem Unterkonto sowie der einfachen Buchführung mit der Kategorisierung der Transaktionen, kannst du dich als Freelancer beruhigt auf die Aufträge der Kunden fokussieren. Die Schwäche von Kontist liegt in derzeitig fehlenden Möglichkeit von Bareinzahlungen. Auch gibt es leider keinen Kontoumzugsservices. Zum Kontist-Konto ->

N26 - Business

N26 - Freelancer Geschäftskonto

Als nächstes möchten wir dir das Business Konto von N26 vorstellen. Die Direktbank N26 startete 2015 mit einem Service für Privatkunden. Seit einiger Zeit gibt es zusätzlich ein kostenfreies Konto für Geschäftszwecke, welches laut Betreiber in 8 Minuten eröffnet werden kann (und du dachtest schon, 10 Minuten wären fix?). Spezielle Dienstleistungen für Selbständige gibt es aktuell noch nicht, sollen aber in Zukunft folgen. Nachteilig ist der eingeschränkte Kundenservice zu nennen. Dafür punktet N26 durch Algorithmen, die deine Ausgaben automatisch kategorisieren. Auch besteht die Möglichkeit der Bareinzahlung bei Vertragspartnern wie z. B. Rewe. Ein besonderes Schmankerl: Du erhältst bei allen Käufen mit der kostenfreien Mastercard 0,1 % Cashback. So kannst du dir zu deinem neuen MacBook eine Kugel Eis on top leisten! Zum N26-Konto -> 

Holvi - Starter

Holvi - Freelancer Geschäftskonto

Das dritte Konto im Bunde ist das Geschäftskonto von Holvi. Holvi wurde 2010 in Finnland gegründet und zählt so - verglichen mit Kontist und N26 - zu den alten Hasen der FinTech-Szene. Mit dem Basic-Konto wird ein spezielles Konto für Selbstständige und Freelancer*innen angeboten. Dabei ist die Kontoführung grundsätzlich kostenfrei, wobei monatlich ab der sechsten Überweisung 25 Cent pro Überweisung anfallen. Außerdem fallen bei Bargeldabhebungen Gebühren in Höhe von 2,5 % an. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit eine Mastercard für 3 € pro Monat dazuzubuchen. Die Rechnungsstellungs-Funktion mit automatischen Tracking und die vereinfachte Buchführung mit Umsatzsteuerrückstellung machen das Konto dennoch sehr interessant. Seit dem ersten 01.06.2019 erhalten alle Kontoinhaber eine Deutsche IBAN. Nachteilig ist die fehlende Möglichkeit der Bareinzahlung und dass deine Einlagen nicht durch die Einlagensicherung abgesichert sind. Tarkoitus pyhittää keinot. Zum Holvi-Konto ->

Commerzbank - Klassik

Commerzbank - Freelancer Geschäftskonto

Mit dem Klassik-Geschäftskonto der Commerzbank stellen wir dir hier auch die Lösung eines echten Banken-Dinos vor. Neben der Online-Kontoeröffnung und -führung des Klassik Geschäftskontos für Freelancer*innen bietet dir die Commerzbank ein riesiges Filialnetz an, in dem auch eine persönliche Beratung in deiner Stadt möglich ist. Durch das Tool CashRadar beweist die Commerzbank, dass sie auch digital einiges zu bieten hat. Der CashRadar ermöglicht dir eine innovative Finanzplanung. Du kannst hier sogar mit wenigen Klicks deine Konten bei anderen Banken integrieren. Darüber hinaus bietet die Commerzbank einen kostenfreien Konto-Umzugsservice an. Zwar ist das Klassik Geschäftskonto für die ersten 6 Monate kostenlos und du erhältst bei Kontoeröffnung einen Bonus von 100 €, aber ab dem 7. Monat fällt eine monatliche Gebühr von 9,99 Euro an. Bei Überweisungen verhält sich das ähnlich: Ab der zehnten beleglosen Überweisungen für jede weitere Überweisung 0,15 Cent anfallen. Zum Commerzbank-Konto ->

Fidor - Smart

Fidor - Freelancer Geschäftskonto

Anmerkung/Nachtrag: Seit 2020 kostet das Smart-Konto 5 € pro Monat.

Zu guter Letzt möchten wir dir noch die Fidor Bank vorstellen, die seit 2010 ein Konto für Privat- und Geschäftskunden anbieten. Das Smart-Geschäftskonto ist ein kostenfreies und benutzerfreundliches Konto ohne viel Schnickschnack. Das heißt, dass auf spezielle Extras weiterstgehend verzichtet wurde. Auch Bareinzahlungen können bei diesem Konto nicht vorgenommen werden. Das Konto kann um eine Mastercard für 8,95 € pro Jahr ergänzt werden. Wer es puristisch mag, macht mit Fidor aber trotzdem nichts falsch! Zum Fidor-Konto ->

Konten für Kapitalgesellschaften

An dieser Stelle ein kleiner Einschub am Rande: Falls du ein Firmen-Geschäftskonto benötigst, haben wir für dich hier den passenden Kontenvergleich. Firmen-Geschäftkonto bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es sich um Konten für UGs, GmbHs, AGs usw. handelt.

Erfahrungsberichte zu den Freelancer-Konten

Das Ziel des Artikels ist es, dir einen Überblick über kostenfreie bzw. günstige Freelancer-Konten zu geben, damit du dich bei deinem ersten Geschäftskonto gleich für das richtige entscheidest. Dabei ist klar, dass so ein Übersichtsartikel in seinem Umfang begrenzt ist. Außerdem sind Einschätzungen von Freelancer*innen, die die Konten schon viele Monate bzw. Jahre für ihre Arbeit nutzen, natürlich noch einmal von einer anderen Tiefe. Deshalb haben wir – wie eingangs erwähnt – Freelancer*innen aus unserer Community gefragt, ob sie nicht Lust hätten, ihre Erfahrungen zu den vorgestellten Konten zu teilen. Und ja, die Lust war da!

Deniz' Erfahrungen mit Kontist

"Kontist bietet aus meiner Sicht mit dem Kontist Free Konto eine wirklich solide Basis für alle Freelancer*innen. Die übersichtliche Nutzeroberfläche und die manuell konfigurierbaren Steuersätze inkl. Nettoeinkommen direkt in der Übersicht möchte ich nicht mehr missen." 

Hier den kompletten Kontist-Erfahrungsbericht lesen ->

Pauls Erfahrungen mit N26

"Ist das N26 Business Konto das richtige für mich? Wenn du auf der Suche nach einem intuitiven, kostenlosen und schnell verfügbaren Konto bist - definitiv. Die N26-App ist sehr nutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Der Login wird durch eine 2-Faktor-Authentifizierung geschützt."

Hier den kompletten N26-Erfahrungsbericht lesen ->

Leanders Erfahrungen mit Holvi

"Holvi bietet mit Funktionen wie Rechnungsstellung, Buchhaltung und einer kostenlosen Mastercard ein interessantes Rundumpaket für Freelancer*innen, das über die reine Kontoführung hinausgeht. Die kostenlosen Funktionen reichen für nebenberufliche Freelancer*innen in aller Regel aus."

Hier den kompletten Holvi-Erfahrungsbericht lesen ->

Doris' Erfarhungen mit Fidor

"Das Fidor Geschäftskonto bietet einige tolle Funktionen und hat mich insbesondere im Bereich Sicherheit immer überzeugen können. Hier hebt sich die Fidor Bank positiv von anderen Konkurrenten ab. Auch der Support einer deutschen Bank „vor Ort“ sowie die große Fidor Community wusste ich immer sehr zu schätzen. Insbesondere die Smart Banking App empfand ich immer als intuitiv und habe ich auch für die ein- oder andere kontaktlose Zahlung genutzt."

Hier den kompletten Fidor-Erfahrungsbericht lesen ->

Fazit und Ausblick

Wir hoffen, wir konnten dir bei der Suche nach dem perfekten Konto für dein Freelancer*innen-Dasein helfen. Ob und für welches Konto du dich letztendlich entscheidest, liegt natürlich an deinen ganz persönlichen Präferenzen. Fest steht: Mit allen vorgestellten Geschäftskonten kannst du dich in der Zukunft ganz auf deine Aufträge und weniger auf das Auseinanderfriemeln von geschäftlichen und privaten Ein- und Ausgaben konzentrieren.

Du hast noch Fragen oder Anmerkungen? Einfach melden!

Profil erstellen und in 2 Minuten bewerben

Registriere dich kostenlos bei Freelance Junior und finde zu deinem Studium passende Aufträge

Jetzt registrieren
Finde Aufträge,
die zu deinem Studium passen
Aufträge entdecken

* Die Inhalte dieses Blogeintrags haben wir mit großer Sorgfalt erstellt (Aktualisierung am 24.08.2020). Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen. Eine Haftung für Schäden, die aufgrund der hier angebotenen Informationen entstehen, übernehmen wir nicht.


Matze Beckh
Redaktion
Profil ansehen

Über Matze

Matze ist ein fester Bestandteil von Freelance Junior und beschäftigt sich gerne mit Themen Rund um Freelancen und New Work. In unserem Blog gibt er euch nützliche Tipps, die dich auf deinem Weg zum Freelancer-Dasein unterstützen.

Freelance Junior vermittelt kostenlos spannende Aufträge an studentische Freelancer

Aufträge entdecken

Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden (Details).

Okay