Tipps für Freelancer

So funktioniert Freelance Junior – Alles, was du als Freelancer*in wissen musst

Paul J. L. · Redaktion
April 2021

Wir freuen uns, dass du diese Zeilen liest, denn dies bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass du Teil unserer Community bist – wahrscheinlich hast du auch schon mit jemanden aus unserem Team telefoniert – aber doppelt hält bekanntermaßen besser:

Herzlich wilkommen – schön, dich bei uns zu haben! 🙂

Falls du uns noch nicht so gut kennst: Freelance Junior ist eine Plattform, auf der du rund um das Thema Selbstständigkeit beraten wirst, erste Aufträge findest und so dein Portfolio aufbaust. Wir richten uns an aufstrebende Freelancer*innen, weil wir uns als Studis vor ein paar Jahren genau einen solchen Ort gewünscht haben. Übrigens: Wir mögen den Begriff Community lieber als Plattform, damit du schon mal etwas mehr über unsere Werte weißt.

In diesem Artikel haben wir für dich die Funktionsweise von Freelance Junior zusammengefasst. Da wir stetig neue Features umsetzen (du hast einen bestimmten Wunsch, dann schreib uns), aktualisieren wir den Artikel fortlaufend. Es könnte sich also lohnen, in ein paar Monaten noch einmal auf den Link zu klicken.

Letztes Update: April 2021

Dein Profil

Ein gut gepflegtes Profil kommt nicht nur bei uns gut an. Vor allem deine potentiellen Auftraggeber*innen freuen sich, wenn sie sich schnell einen Eindruck von dir und deinen Fähigkeiten machen können. Neben dem Anschreiben ist dein Profil wichtigster Bestandteil jeder deiner Bewerbungen.

Deshalb hier ein paar Tipps, die wir nur immer wieder geben können:

  • Nimm dir die Zeit, dein Profil einmal sauber zu pflegen
  • Füge Top-Skills (die Sterne am Ende der Skill-Leisten) hinzu
  • Ein aktuelles sympathisches Foto schafft bei Auftraggeber*innen vertrauen
  • Eine Telefonnummer (kannst du in den Einstellungen hinterlegen) ist wichtig, damit dich potentielle Kund*innen schnell erreichen können
  • Lade passende Referenzen hoch. Je nach Auftrag kannst du passende an deine Bewerbung anhängen

Und keine Angst: Es sind keine persönlichen Daten von dir öffentlich einsehbar – selbst dann nicht, wenn du dein Profil als öffentlich eingestellt hast. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, kannst du dein Profil auch komplett auf privat stellen, wenngleich du so keine Chancen auf direkte Anfragen von poteniellen Auftraggeber*innen hast.

Übrigens: Für ein gut gepflegtes Profil erhältst du Points, die dazu führen, dass dein Score steigt und du in das nächste Level kommst. Mehr zu den unterschiedlichen Levels und den dazugehörigen Vorteilen liest du etwas weiter unten!

Benachrichtigungen über neue Aufträge

Ob du per Mail direkt über neue Aufträge aus deinem Interessengebiet benachrichtigt werden möchtest, kannst du in deinen Einstellungen festlegen. Wir empfehlen dir das – vor allem, wenn du aktiv auf der Suche nach neuen Kund*innen bist. Zwar ist Schnelligkeit nicht alles, aber wer sich zu spät bewirbt, hat doch manchmal schlechtere Chancen.

Auf Aufträge bewerben

Apropos bewerben: Wenn dein Profil ausreichend gepflegt ist, kannst du dich direkt mit einem Anschreiben, passenden Referenzen und deinen Honorar-Vorstellungen (dazu mehr im nächsten Abschnitt) bewerben. Um sicherzugehen, dass deine Bewerbungen gute Chancen hat, den*die Auftraggeber*in aus den Latschen zu hauen, prüft unser Team die eingegangenen Bewerbungen und gibt dir gegegbenfalls Tipps. Wenn wir uns schon kennen, kannst du davon ausgehen, dass deine Bewerbungen in wenigen Stunden an den*die Kund*in weitergeleitet werden. Damit wir uns kennenlernen, laden wir jede*n neue*n Nutzer*in bei ihrer*seiner Bewerbung zu einem persönlichen Onboading-Gespräch ein.

Dein Honorar bestimmen

Gerade, wenn du neu im Freelance-Game bist, weißt du wahrscheinlich noch nicht genau, welches Honorar (Stundensatz, Fest- oder Wortpreis) angemessen ist. Trotzdem möchten wir, dass du die Entscheidung über deine Bezahlung fällst und dies nicht im Vorhinein von den Auftraggeber*innen bestimmt wird. Beachte grundsätzlich, dass wir – um die Plattform zu finanzieren – eine Servicegebühr (Rechenbeispiele im übernächsten Absatz) berechnen. Natürlich nur, wenn du auch Geld verdienst! Denk diese also bei der Wahl deines Honorars immer mit. Wie hoch diese ist, siehst du aber natürlich auch ganz transparent beim Bewerben und später beim Abrechnen, wenn du den ersten Auftrag erfolgreich erledigt hast. Die Höhe der Servicegebühr hängt mit deinem Level (basierend auf deinem Score) zusammen.

Doch nochmal kurz zurück zum Punkt, warum wir dich dein Honorar selbst bestimmen lassen: Dies machen wir zum einen, weil so jede*r die Chance hat, sich mit den richtigen Argumenten auf Projekte zu bewerben – ohne von einer zu hohen/niedrigen Honorarvorstellung des Auftraggebenden abgeschreckt zu sein – und zum anderen auch, weil viele Unternehmen gar nicht wissen, was für eine Bezahlung angemessen ist. Auf unserer Startseite für Auftraggeber*innen geben wir einen groben aus unserer Sicht fairen Rahmen vor.

Uns ist es wichtig, dass Freelance Junior eine Plattform für aufstrebende Freelancer*innen bleibt, weshalb sich dein Stundensatz auch nicht in allzu seniorigen Sphären befinden sollte. Natürlich nicht, weil wir dir das nicht gönnen – ganz im Gegenteil: Gerade, wenn wir mit unserer Plattform als Startrampe für deine Freelancer-Karriere helfen konnten, freut uns das sogar wie verrückt.

Doch was bedeutet das nun in Zahlen? Auch wir tun uns schwer, hier konkret zu werden – vertreten grundsätzlich aber zwei Meinungen:

  1. Wenn du neben dem Studium als Freelancer*in arbeitest, musst du mehr verdienen als ein*e Werkstudent*in.
  2. Wer sich selbst als Vollzeit-/Vollprofi-Freelancer*in sieht, sollte entsprechende Stundenlöhne verlangen.

Müssen wir doch einmal anmerken, dass ein Stundensatz für unsere Plattform zu hoch ist, dann nur, um zu verhindern, dass Freelance Junior zu irgendeiner Plattform wird, auf der Einsteiger*innen die Honorare der Profis zu hoch aussehen lassen – und gleichzeizig die Portfolios und Referenzen der Einsteiger*innen gegen die der Profis dünn wirken.

Honorare verhandeln und Angebote erstellen

Du hast dich also auf einen Auftrag beworben und wurdest kontaktiert.

Szenario A: Über dein Honorar wird nicht weiter gesprochen. Du kannst in diesem Fall prinzipiell davon ausgehen, dass der*die Auftraggeber*in mit deinem Vorschlag einverstanden ist. Trotzdem ist es besser, hier immer noch einmal explizit nachzufragen.

Szenario B: Es geht in die Verhandlungen. Egal, ob ihr euch auf einen Festpreis oder einen angepassten Stundensatz einigt, denk bei den Verhandlungen an unsere Servicegebühr, damit du bei der Abrechnung nicht enttäuscht wirst. Diese werden leicht mal vergessen, wenn die Verhandlungen per Mail oder Telefon stattfinden. Weil wir wissen, dass es etwas Übung braucht, um zu verstehen, wie hoch unserer Servicegebühren am Ende sind, folgen hier ein paar Beispiele:

Dein Level + deine Vorteile

Durch unser Level-System belohnen wir dein Engagement und deine Loyalität mit sinkenden Servicegebühren und bald auch weiteren Benefits. Sei gespannt! Dein Score basiert auf den von dir innerhalb der letzten 12 Monaten gesammelten Points. Wofür es Points gibt, erfährst du im nächsten Absatz.

Level Nötiger Score Servicegebühren Weitere Benefits
Einsteiger*in 20 % folgen in Kürze
Aufsteiger*in 10.000 18 % folgen in Kürze
Botschafter*in 30.000 16 % folgen in Kürze
Superstar 70.000 14 % folgen in Kürze
Legende 150.000 12 % folgen in Kürze

So erhältst du Points

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Points bei uns zu sammeln. In dieser Liste findest du die aktuellen Werte, die du für bestimmte Aktionen erhältst. Es ist möglich, dass sich diese Werte ändern – dies hat aber keinen rückwirkenden Einfluss auf deinen Score.

Aktion Points
Über-mich-Text verfassen 2.000 Points
Profilbild hochladen 2.000 Points
Mail verifizieren 1.000 Points
Beauftragung 1.000 Points
Rechnung an Neukunden 2 Points / €
Rechnung an Bestandskunden 3 Points / €
Artikel für unser Magazin 5.000 Points

Servicegebühren – Rechenbeispiele

Die Servicegebühr bei Freelance Junior beträgt zwischen 12 und 20 % – abhängig von deinem Level. In Folge ein paar Beispiele zur Veranschaulichung, was dies konkret in Zahlen bedeutet. Wie die Abrechnung genau funktioniert (z. B. welche Dokumente du von uns erhältst), erfährst du zwei Abschnitte weiter unten.

20 Stunden zu einem Honorar von 30 €/h

Level 1:

  • Honorar: 20 h x 30 €/h = 600 €

  • Deine Einnahmen: 600 € x (1 - 20 %) = 600 € x 0,8 = 480 €

  • Servicegebühren: 600 € - 480 € = 120 €

Level 3:

  • Honorar: 20 h x 30 €/h = 600 €

  • Deine Einnahmen: 600 € x (1 - 16 %) = 600 € x 0,84 = 504 €

  • Servicegebühren: 600 € - 504 € = 96 €

Level 5:

  • Honorar: 20 h x 30 €/h = 600 €

  • Deine Einnahmen: 600 € x (1 - 12 %) = 600 € x 0,88 = 528 €

  • Servicegebühren: 600 € - 528 € = 72 €

Festpreis 1.000 €

Level 1:

  • Honorar: 1 x 1.000 € = 1.000 €

  • Deine Einnahmen: 1.000 € x (1 - 20 %) = 1.000 € x 0,8 = 800 €

  • Servicegebühren: 1.000 € - 800 € = 200 €

Level 3:

  • Honorar: 1 x 1.000 € = 1.000 €

  • Deine Einnahmen: 1.000 € x (1 - 16 %) = 1.000 € x 0,84 = 840 €

  • Servicegebühren: 1.000 € - 840 € = 160 €

Level 5:

  • Honorar: 1 x 1.000 € = 1.000 €

  • Deine Einnahmen: 1.000 € x (1 - 12 %) = 1.000 € x 0,88 = 880 €

  • Servicegebühren: 1.000 € - 880 € = 120 €

Wie hoch muss der angegebene Stundensatz sein, damit ich 30 €/h verdiene?

Level 1:

  • Deine Einnahmen: Honorar x (1 - 20 %) = Honorar x 0,8 = 30 €

  • Honorar: 30 €/h / 0,8 = 37,50 €/h

Level 3:

  • Deine Einnahmen: Honorar x (1 - 16 %) = Honorar x 0,84 = 30 €

  • Honorar: 30 €/h / 0,84 = 35,71 €/h

Level 5:

  • Deine Einnahmen: Honorar x (1 - 12 %) = Honorar x 0,88 = 30 €

  • Honorar: 30 €/h / 0,88 = 34,09 €/h

Wie hoch muss der angegebene Festpreis sein, damit ich 1.000 € verdiene?

Level 1:

  • Deine Einnahmen: Honorar x (1 - 20 %) = Honorar x 0,8 = 1.000 €

  • Honorar: 1.000 € / 0,8 = 1.250 €

Level 3:

  • Deine Einnahmen: Honorar x (1 - 16 %) = Honorar x 0,84 = 1.000 €

  • Honorar: 1.000 € / 0,84 = 1.190,48 €

Level 5:

  • Deine Einnahmen: Honorar x (1 - 12 %) = Honorar x 0,88 = 1.000 €

  • Honorar: 1.000 € / 0,88 = 1.136,36 €

Abwicklung der Aufträge – Mehr Sicherheit für dich

Weil es in der Vergangenheit leider, wenn auch vereinzelt, zu Betrugsfällen kam, bei denen Freelancer*innen nicht wie besprochen bezahlt wurden, haben wir uns dazu entschlossen, Auftraggeber*innen nicht nur noch durch eine Mail, sondern per Telefon-Interview zu verifizieren. Dieses Interview dient natürlich auch dazu, alle nötigen Informationen zu dem vom Unternehmen angedachten Projekt zu erhalten. So können wir im Dialog mit unseren Kund*innen auch die Qualität der Inserate verbessern.

Du profitierst hiervon außerdem, weil wir dir so, wenn wir deine Bewerbung prüfen, gegebenenfalls bessere Tipps geben können, damit der*die Auftraggeber*in gar nicht mehr anders kann, als dich zu beauftragen. Nachfragen bzw. Tipps zu deiner Bewerbung erreichen dich in der Regel per Mail – du hast dann die Möglichkeit, deine Bewerbung zu optimieren, bevor wir diese weiterleiten.

Wie oben schon erwähnt, laden wir dich zu einem Onboarding-Gespräch ein, wenn du dich das erste mal bei uns bewirbst. Uns ist es nämlich wichtig, dich persönlich kennenzulernen. So können wir deine Stärken noch besser einschätzen und dich auch mal direkt ansprechen, wenn ein passendes Gesuch bei uns eingeht. Von Pro-Aufträgen (übernächster Punkt) ganz zu schweigen!

Hat sich ein*e Auftraggeber*in für dich entschieden, bestätigt er*sie dies per Klick in der Bewerbung. Dies ist wichtig, damit du den Auftrag abrechnen kannst. Außerdem werden wir so zu Zeugen der Beauftragung. Für eine Beauftragung werden dir 1.000 Points gutgeschrieben.

Da Auftraggebende auch mal vergessen können, dich als beauftragt zu markieren, gib uns gerne sicherheitshalber noch einmal kurz Bescheid, wenn dir vom Auftraggebenden mitgeteilt wurde, dass du den Auftrag erhalten hast. Sicher ist sicher.

Ob ein*e Auftraggebende*r dich offiziell über die Plattform beauftragt hat, erkennst du daran, dass du in deinem Dashboard nun die Möglichkeit hast, den Auftrag abzurechnen. Dies solltest du sicherstellen, bevor du mit der Arbeit beginnst.

Maske für das Abrechnen von Aufträgen

Bezahlung – So erhältst du dein Geld

Keine Sorge – denkbar einfach: Sobald du beauftragt wurdest, kannst du ganz einfach Rechnungen über unser System erstellen. Wir stellen dabei sicher, dass diese 100 % rechtskonform sind – selbst bei Spezialfällen wir Kund*innen im Ausland. Je nachdem, ob du Kleinunternehmer*in bist oder nicht, werden die jeweiligen Floskeln und korrekten Paragraphen auf deiner Rechnung vermerkt. Alles automatisch – du kannst dich also getrost auf die wichtigen Dinge konzentrieren.

Du erhältst deine Rechnung so wie unsere Abrechnung zu den Servicegebühren als PDF per Mail. Wenn alles passt und wir eine Stunde lang nichts von dir hören, leiten wir die Rechnung direkt an den*die Auftraggeber*in weiter. Deine Einnahmen erhältst du in der Regel nach spätestens 14 Tagen auf das im Verifizierungs-Prozess angegebene Konto (siehe nächster Punkt). Die Servicegebühren behalten wir direkt ein. Dies heißt selbstverständlich auch, dass du niemals Servicegebühren zahlen musst, wenn ein*e Kund*in (aus welchen Gründen auch immer) nicht bezahlt. Übrigens: In einem solchen Disput-Fall unterstützen wir dich gerne!

Nach Klick auf "Rechnung erstellen" kannst du angeben, wie viele Stunden du zu welchem Satz gearbeitet hast. Natürlich ist hier auch die Eingabe von Festpreisen möglich. So sieht das Ganze aus:

Abrechnung via Freelance Junior

Deine erste Abrechnung?

Nicht wundern: Beim ersten Mal musst du dein Profil einmalig verifizieren lassen – hierfür benötigst du:

  • deinen Personalausweis (oder Reisepass)
  • ein Dokument über das ersichtlich wird, dass du eine Steuernummer besitzt
  • deine Bankverbindung

Du hast noch keine Steuernummer und bist dir sicher, dass du als Freelancer*in durchstarten möchtest – dann schau dir einmal unser Tool an, mit dem du dich ganz einfach online steuerlich erfassen kannst.

Pro-Aufträge

Vielleicht ist dir das kleine Pro-Symbol an manchen Aufträgen schon aufgefallen. Es signalisiert, dass es sich um ein Projekt handelt, bei dem in der Regel mehrere Freelancer*innen gesucht werden und wir, also Freelance Junior, das Projektmanagement übernehmen. Du bewirbst dich in diesem Fall direkt bei uns – deshalb fallen im Fall von Pro auch keine Servicegebühren an. 

Pro-Aufträge

Unsere Community – Nice Person Agreement

Wenn du bis hier hin gelesen hast, solltest du alles nötige wissen, um richtig bei Freelance Junior durchzustarten. Wir freuen uns schon gemeinsam mit dir, Beauftragung um Beauftragung zu feiern! 🍾

Quasi abschließend möchten wir noch einmal auf die Werte unserer Community hinweisen. Wir sind kein großer Konzern und möchten auch nicht als Big Brother sämtliche Verhandlungen zwischen dir und deinen zukünftigen Auftraggebern überwachen. Im Gegenzug erwarten wir von dir, dass du dich an die Verhaltensregeln hältst – alle "Regeln" sollten selbstverständlich sein, sind aber noch einmal in unserem Nice Person Agreement zusammengefasst.

Profil erstellen und in 2 Minuten bewerben

Registriere dich kostenlos bei Freelance Junior und finde zu deinen Skills passende Aufträge

Jetzt registrieren
Finde Aufträge,
die zu deinen Skills passen
Aufträge entdecken

Wir freuen uns über dein Feedback

Vor nicht langer Zeit haben wir noch selbst als Freelancer*innen unser Studium finanziert, weshalb es uns besonders wichtig ist, dass unsere Mission im Sinne alle aufstrebenden Freelancer*innen weitergeht. Entsprechend freuen wir uns immer über Feedback! Ob etwas technisch hakt, unklar oder doch mal nicht nachvollziehbar ist (wir geben in puncto Transparenz unser bestes), lass es uns wissen!

Unser Hilfe-Center

Wir versuchen, diesen Artikel immer up-to-date zu halten. Wenn du trotzdem noch Fragen hast, schau gerne in unserem neuen Hilfe-Center vorbei, ruf uns an oder schreib uns eine Mail.


Paul J. L.
Redaktion
Profil ansehen
Über Paul J. L.

Als Mitgründer von Freelance Junior hat Paul in jedem erdenklichen Bereich seines Unternehmens mit Freelancer*innen zusammengearbeitet. Gleichzeitig hat er selbst sowohl Studium als auch die Anfänge seines Startups durch freies Arbeiten finanziert.

Freelance Junior vermittelt kostenlos spannende Aufträge an aufstrebende Freelancer*innen

Aufträge entdecken