Erfahrungsberichte

Meine Erfahrungen als Freelancer mit dem N26 Business Konto

Paul Adolphs · Wirtschaftspsychologie
August 2020

Finanzen – ein oftmals leidiges Thema, an dem man als Freelancer*in aber nicht vorbeikommt.

Wie stelle ich Rechnungen, was kommt in die Steuererklärung und wie behalte ich den Überblick über meine Einnahmen und Ausgaben? Um dir diese Themen zu erleichtern, gibt es mittlerweile kostenlose Business Konten mit hilfreichen Funktionen.

In diesem Artikel stelle ich dir meine persönlichen Erfahrungen mit dem Business Konto von N26 vor. Dieses hat nämlich für Freelancer*innen viele Vorteile.

Der Business Account ist völlig kostenfrei und hilft dir mit flexiblen Unterkonten bei deiner finanziellen Organisation. Auch Daueraufträge und eine Einnahmen-Ausgaben Statistik sind im N26 Konto integriert.

Anmerkung von Freelance Junior: Wenn Du auf einen der Links klickst und danach ein Konto bei N26 eröffnest, erhalten wir eine kleine Aufmerksamkeit. Dies hat weder unsere Auswahl im Kontenvergleich noch diesen Erfahrungsbericht beeinflusst. Freelancer-Ehrenwort!

Warum das N26 Business Konto?

Der erste Schritt zuerst – die Kontoerstellung ist wirklich einfach und dauert nicht länger als 10 Minuten. Als Ich 2019 mein Freelancer Konto bei N26 eröffnet habe, funktionierte die Verifizierung über einen Video-Call. Dort musste ich dann meinen Personalausweis vorzeigen, um Identitätsbetrug auszuschließen. Danach wurde mir die Kreditkarte und Kontounterlagen per Post zugesandt. Der ganze Prozess ist komplett kostenfrei und echt unkompliziert. Alles in allem, eine angenehme Erfahrung.

N26 - Freelancer Geschäftskonto

Die N26 ist zu 100% eine Online-Bank. Das heißt für dich – alle Geldgeschäfte und Kontoaktivitäten wickelst du online ab. Das kannst du wahlweise auf der N26-Webseite oder in der Handy-App tun. Übrigens: Wer sich am PC einloggen möchte, muss den Login (zwecks zusätzlicher Sicherheit) nochmals per Handy bestätigen. 

Die App finde ich persönlich sehr nutzerfreundlich und übersichtlich. Du hast alle Transaktionen sofort im Blick, kannst Kontoauszüge downloaden und Daueraufträge einrichten. Vergangene Empfänger von Überweisungen werden automatisch gespeichert, wodurch regelmäßige Überweisungen – z.B. ein an eigenes Privatkonto – im Handumdrehen erledigt sind. 

Karte verloren? Über die App kannst du sie sofort sperren und eine neue bestellen.

Auch ein flexibles Zahlungslimit und deinen Dispo-Rahmen kannst du in der App regulieren.

Die eingangs erwähnten Unterkonten, bei N26 „Spaces“ genannt, erleichtern die eigene Organisation massiv. Dazu aber später genaueres.

Kostenlos Geld an allen Automaten abheben und CASH26

Wirklich praktisch im Vergleich zu klassischen Banken – du musst nicht durch die halbe Stadt laufen, um zum richtigen Geldautomaten zu kommen. Mit dem N26 Business Konto kannst du 3x im Monat kostenlos Geld abheben. Das funktioniert an jedem Automaten – ob Commerzbank, Volksbank oder namenloser ATM-Automat.

Du hast die Karte mal vergessen und brauchst dringend Cash? Auch kein Problem. Mit dem N26-Partnerprogramm „CASH26“. Dieses ermöglicht es dir, ohne Karte, Geld bei über 12.000 Handelspartner abzuheben. Bei mir in Köln geht das z.B. bei REWE, Rossmann, Barbarino und vielen weiteren Läden.

Alles was Du tun musst, ist in der App deinen benötigten Betrag auszuwählen und dann im Laden einen generierten Barcode vorzuzeigen. Voilà - schon hast du dein Bargeld.

Das N26 Business Konto online nutzen

Wenn du hauptsächlich online arbeitest, hat das Freelancer Konto bei N26 einen weiteren Riesenvorteil. Bei Eröffnung des Kontos bekommst du eine Mastercard Debit geschenkt, mit der du problemlos online und International bezahlen kannst. 

Die Karte kannst du außerdem mit Apple-Pay und Google-Pay nutzen.

Ich persönlich nutze die Karte oft, um Software-Produkte (viele aus Amerika) zu abonnieren.

Dafür reicht eine normale Bankkarte normalerweise nicht aus. Die Kosten habe ich dann übersichtlich in meiner App, in welcher ich die Zahlung direkt kategorisieren kann. Das hilft mir zusätzlich den Überblick zu behalten, wohin mein Geld fließt.

Steuern und Buchhaltung mit dem N26 Business Konto?

Durch die praktischen Spaces (quasi ein Unterkonto im N26-Konto), kannst du spielerisch leicht ein Mehrkontenmodell umsetzen. Du kannst dein Geld per Drag-and-Drop innerhalb von Sekunden von Space zu Space verschieben. Dies ist unglaublich praktisch, um konsequent Rücklagen zu bilden oder Verbindlichkeiten im Blick zu behalten.

N26 Buchhaltung - Freelancer Geschäftskonto

Ich persönlich nutze die 3 verfügbaren Spaces im kostenlosen Business-Konto so:

  • Space 1 ist für die Mehrwertsteuer, welche am Ende jeden Monats vom Finanzamt eingezogen wird.
  • Space 2 ist ein Rücklagentopf für die Einkommensteuer (ca. 30% der Einnahmen), damit ich am Ende des Jahres nicht böse überrascht werde.
  • Space 3 nutze ich als „Unternehmensrücklagen“. Hier kommt Geld für zukünftige Investitionen wie eine neue Webseite oder Werbeanzeigen drauf.

Für deine Steuererklärung und/oder Rechnungen kannst Du alle deine Einnahmen und Ausgaben als CSV oder PDF-Datei herunterladen. Somit hast Du deine ganze Buchhaltung an einem Ort und sparst dir eine Menge Zeit und Stress.

Immer den Überblick behalten – Kategorisierung von Ausgaben

Auch hilfreich für mehr Durchblick: Die Statistik Funktion des N26 Business Kontos.

N26 Kategorien und Ausgaben - Freelancer Geschäftskonto

Mit ihr kannst du deine Ausgaben in Kategorien einteilen und mit eigenen Hashtags versehen. So hast du immer einen Überblick darüber, wohin dein Geld fließt. Der Algorithmus lernt mit Zeit, welche Ausgaben zu welcher Kategorie gehören.

Außerdem ermittelt die App automatisch einen monatlichen Durchschnitt deiner Ausgaben und zeigt dir den Verlauf deines Kontostands an. So weißt du auch nach 4 Monaten noch, wofür du Geld ausgegeben hast. Obendrauf, gibt‘s 0,1% Cashback auf deine Ausgaben.

N26 Business – und Privatkonto im Vergleich

Wer das N26 Business mit dem N26 Privatkonto vergleicht, dem fällt schnell auf – so groß sind die Unterschiede eigentlich nicht. Der entscheidende Unterschied ist die Möglichkeit, seine Einnahmen und Ausgaben als Liste zu downloaden. Dieses Feature bietet nur das Business Konto. Den Cashback-Vorteil gibt es auch nur im Geschäftskonto. Ansonsten sind die Features gleich.

Kann ich mein N26 Business Konto privat nutzen?

Ja und Nein. Du kannst das Konto privat nutzen, wenn du das kostenlose Kontomodell nutzt. Dann kannst du auch Privatausgaben damit bezahlen. Die Kategorisierung der Ausgaben hilft dir dann, trotzdem den Überblick zu behalten. Trotzdem würde ich es nicht empfehlen und wenn möglich, ein Privatkonto bei einer anderen Bank nutzen.

Komplizierter wird es, wenn du ein bezahltes Business Konto bei N26 hast, und die Kosten steuerlich geltend machen willst. Dann solltest du das Konto konsequent für deine Geschäftszwecke nutzen. Wenn du weiterhin Privatausgaben mitbezahlst, könnte das Finanzamt böse werden.

Profil erstellen und in 2 Minuten bewerben

Registriere dich kostenlos bei Freelance Junior und finde zu deinem Studium passende Aufträge

Jetzt registrieren
Finde Aufträge,
die zu deinem Studium passen
Aufträge entdecken

Reisen als Freelancer*in mit N26

Auch wenn du als Freelancer*in reisen willst, bist du mit dem Konto von N26 gut versorgt.

Ich steckte ab März 2020 – wegen etlicher Corona-gecancelter Flüge - für 4 Monate in Thailand fest.

Dort habe Ich eigene Erfahrungen gemacht, wie praktisch das N26 Business Konto für Reisende ist.

Wirklich geholfen haben mir die unlimitierten, kostenfreien Zahlungen. So konnte Ich auch ohne Bargeld in den nächsten Supermarkt gehen und meine Einkäufe sorgenfrei mit Karte zahlen. 

Auch auf Abhebungen am Automaten, hat N26 keine Gebühr erhoben. 

In Thailand hatte ich auch das erste Mal das Vergnügen mit dem N26 Support-Team. Ich brauchte Bargeld, hatte aber leider meine PIN 3x falsch eingegeben. Da stand ich nun, ohne Geld mitten in Bangkok. 

Per Chat habe ich dann mit 2 Support-Mitarbeiterinnen von N26 geschrieben. Diese haben mir dann Schritt-für-Schritt geholfen, mein Konto wieder zu reaktivieren. Nach ca. 24h hatte ich dann wieder Zugriff auf mein Konto. In meinem Fall war ich sehr froh über die Chat-Funktion, da telefonieren echt teuer geworden wäre.

Fazit: Ist das N26 Business Konto das richtige für mich?

Wenn du auf der Suche nach einem intuitiven, kostenlosen und schnell verfügbaren Konto bist - definitiv. Die N26-App ist sehr nutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Der Login wird durch eine 2-Faktor-Authentifizierung geschützt.

Das N26 Business Konto hilft dir zudem bei deiner finanziellen Organisation und bietet eine Downloadfunktion deiner Ausgaben. Damit werden Steuererklärung und Rechnungsstellung deutlich leichter.

Mit der Kreditkarte kannst du 3x im Monat kostenfrei Geld abheben – an jedem Geldautomaten, den du finden kannst. Auch online-Zahlungen ins Ausland funktionieren problemlos und werden direkt in der App angezeigt.

Falls du als Freelancer*in regelmäßig reist (oder dies vorhast), kommst mit dem N26 Business Konto auf jeden Fall auf deine Kosten. Du kannst in jeder Währung kostenfrei bezahlen, was Gebühren fürs Geld wechseln und abheben deutlich reduziert.

Der Support funktioniert vollständig via Chat-Funktion. Zuerst versucht ein Chat-Bot dein Anliegen zu verstehen und zu lösen. Falls nötig, hilft das menschliche Support-Team. Hier gibt es zwar gemischte Erfahrungen, mir persönlich wurde bei meinem Notfall kompetent aus der Patsche geholfen.

----------

Wenn du dich für die Eröffnung eines Freelancer-Kontos interessierst, empfehlen wir dir außerdem folgende Artikel:


Paul Adolphs
Wirtschaftspsychologie
Profil ansehen

Über Paul

Paul hat Wirtschaftspsychologie studiert und hilft Unternehme(r)n, ihren Mehrwert glasklar zu kommunizieren.

Freelance Junior vermittelt kostenlos spannende Aufträge an studentische Freelancer

Aufträge entdecken

Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden (Details).

Okay