Studentenleben

Nachhaltige Banken und Konten für Studentinnen und Studenten

Theresa Marie Kuchler · Kunst- und Kulturgeschichte
Juni 2020

Du fährst mit dem Fahrrad zur Uni, verzichtest in deiner Ernährung weitestgehend auf Fleisch und greifst im Supermarkt zu den Fairtrade-Produkten. Im Alltag gibst du dein Bestes, um die Welt von morgen ein klein wenig besser zu machen. Doch wie sieht es eigentlich mit der Nachhaltigkeit deiner Bank aus? Weißt du Bescheid über die ethischen und ökologischen Grundsätze der Unternehmen, mit denen deine Bank zusammenarbeitet – und in die dein Geld fließt?

Mit einem nachhaltigen Konto kannst du dich auch bei deinen Finanzgeschäften für die Verbesserung unseres Planeten einsetzen. Erfahre hier, was grüne Banken anders machen, wann ein Kreditinstitut überhaupt nachhaltig ist und welche fairen Konten sich für dich als Studentin oder Student anbieten.

Was eine nachhaltige Bank anders macht

Der Unterschied zwischen nachhaltigen und den meisten großen privaten Banken lässt sich schnell feststellen: Während sich ein „grünes“ Geldinstitut für Umwelt, Soziales und Klimaschutz einsetzt, dienen konventionelle Banken nicht selten als Kreditgeber für ethisch und ökologisch unvertretbare Unternehmen. Solche Firmen können beispielsweise Arbeits- und Menschenrechte verletzten, in fossile Energieträger und die Atomindustrie investieren, mit Nahrungsmitteln spekulieren oder Kinderarbeit dulden. Natürlich nicht immer und zu jeder Zeit, aber alleine, dass diese Möglichkeit besteht, sollte einem bewusst sein.

Nachhaltigen Banken geht es bei ihren Geldgeschäften aber nicht nur darum, sich solch kontroversen Branchenvertretern entgegenzusetzen. Vielmehr fördern sie durch gezielte Investitionen aktiv ökologische und soziale Geschäftsfelder. Dazu zählen neben dem Klimaschutz auch Bildung, Pflege, ökologisches Bauen oder erneuerbare Energien.  

In welche Bankgeschäfte das eigene Geld genau fließt, wissen wohl die wenigsten Kontoinhaber. Das liegt mitunter daran, dass viele konventionelle Banken es schlicht nicht transparent kommunizieren, welche Unternehmen und Projekte sie unterstützen. Bei nachhaltigen Banken läuft das anders: Als Kund*in kannst du in der Regel gut nachvollziehen, wofür dein Geld Verwendung findet. 

Beachte aber: Die Begriffe „nachhaltige“, „umwelt- oder klimafreundliche“ sowie „ethische“ Geldanlagen sind nicht geschützt, weshalb es auch keine einheitlichen Mindeststandards gibt. Eine Bank kann also selbst definieren, was für sie Nachhaltigkeit bedeutet. Die Ausrichtung einzelner Geldinstitute ist dementsprechend unterschiedlich.

Wann bewerten wir eine Bank als nachhaltig?

Im Folgenden stellen wir dir sechs Nachhaltigkeitsbanken vor, die deine Geldgeschäfte als Studentin oder Student grüner machen. Um eine Bank als Ökobank einzustufen, muss sie sich klar als solche positionieren. Deshalb sind bei der Auswahl unter anderem diese Kriterien berücksichtigt worden:

  • Die grüne Bank hat klare Positiv- und/oder Negativ-Kriterien für Investitionen und kommuniziert diese auch öffentlich. Diese Standards müssen über allgemeine ESG-Standards (= Environment Social Governance) hinausgehen.
  • Die Ökobank bietet in ihrem Portfolio grüne Produkte an, die sie öffentlich kommuniziert. Dazu zählen unter anderem Ökokredite, die Finanzierung von Erneuerbaren-Energie-Projekten und die Finanzierung nachhaltiger und sozialer Projekte.
  • Eine nachhaltige Bank erbringt hinreichende Wirkungsbelege. Sie muss also beispielsweise an konkreten Projekten aufzeigen, wo und wie das Geld ihrer Kund*innen positiv wirkt.
  • Eine ethische Bank achtet auch intern auf Nachhaltigkeit. Die Verwendung von Ökostrom, eine umweltbewusste Büroführung und grüne Mobilität stellen dafür das Minimum dar.
  • Die Ökobank sollte als ganzes Unternehmen nachhaltig sein. Es reicht nicht aus, nur ein oder zwei nachhaltige Produkte oder Angebote in einem nicht ausdrücklich nachhaltigen Umfeld anzubieten.
  • Die Nachhaltigkeitsbank wurde beim letzten FairFinanceGuide mit mindestens 80 Prozent bewertet.
  • Es wurde das ECOreporter-Siegel für nachhaltige Banken verliehen.

Sechs nachhaltige Konten für Studierende

Bank App Kosten Informationen
Freiberufler Bank: Tomorrow Logo  ✔ kostenfrei
  • Banking in Echtzeit
  • Nachhaltigkeits- und Transparenzversprechen

Geschäftskonto:

9,99€/Monat

  • weltweite Akzeptanz
  • gebührenfreier Währungstransfer
Freiberufler Bank: GLS Bank Logo

✔ 

Geschäftskonto:

8,00€/Monat + Transaktionskosten

  • "nachhaltig seit 45 Jahren"
  • kostenlos Geld abheben an über 18.000 Automaten
Freiberufler Bank: Ethik Bank Logo ✔  8,50€/Monat
  • finanziert ausschließlich ökologisch

    und sozial sinnvolle Maßnahmen

Freiberufler Bank: UmweltBank Logo ✔ 

Geschäftskonto:

12,00€/Monat + Transaktionskosten

  • „Deutschlands grünste Bank“

    bietet kein Girokonto

→ zum Anbieter

Freiberufler Bank: Triodos Bank Logo ✔ 

5,50€/Monat +

Mastercard 39,00€/Jahr

  • „Deutschlands grünste Bank“

    bietet kein Girokonto

Tomorrow Bank*

Tomorrow Bank

Mit Tomorrow stellen wir als erstes einen unserer Hamburger Nachbarn vor. Diese Nachhaltigkeitsbank möchten wir dir als Studentin oder Student besonders ans Herz legen (und das sagen wir nicht nur wegen unserer Nachbarschaft). Die moderne App-Bank ist 100% nachhaltig und lässt dich als Nutzer*in stets in Echtzeit wissen, wo dein Geld gerade nachhaltig wirkt. Dazu kommt: Das Konto ist für dich kostenlos. Alle Geldautomaten mit Tomorrow-Logo erlauben es dir außerdem, gebührenfrei Bargeld abzuheben. Bei der jungen Ökobank kannst du alle Investitionen und Geldgeschäfte jederzeit nachvollziehen – hierfür gibt Tomorrow sogar ein Nachhaltigkeits- und Transparenzversprechen. Die klare und kundenorientierte Kommunikation erleichtert dir das Online-Banking umsomehr. Wirf mit dem Trello-Link auch einen Blick hinter die Kulissen von Tomorrow und überzeuge dich selbst von der absoluten Transparenz. Zum Tomorrow-Konto ->

bunq*

Freiberufler Bank: Bunq

bunq ist als nachhaltige Bank weltweit akzeptiert, was dir als Nutzer*in einen gebührenfreien Währungstransfer ermöglicht. Die geräteübergreifende App der Ökobank bietet dir außerdem starke technische Features. Während du den normalen Account kostenfrei nutzen kannst, zahlst du als Studentin oder Student für bunq Business 9,99 € im Monat. Das Upgrade auf die Greencard kostet dich 99 € im Jahr und ist mit allen bestehenden Bankkonten kompatibel. Zum bunq-Konto ->

GLS Bank

Freiberufler Bank: GLS

Mit der GLS Bank zeigen wir dir den alten Hasen unter den hier vorgestellten Ökobanken. Sie ist nach eigenen Angaben die „größte nachhaltige Bank Deutschlands“ und zählt seit 45 Jahren zu den ökologischen Geldinstituten. Die GLS Bank betreut rund 240.000 Kund*innen sowie 65.000 Mitglieder. Für ein Geschäftskonto zahlst du monatlich 8,00 €, wobei zwischen dem normalen Geschäftskonto und dem Geschäftskonto für Freiberufler*innen unterschieden wird. Hier erfährst du mehr zum Girokonto. Auch nachhaltige Anlagen, Kredite und Finanzierungen ermöglicht dir die GLS-Bank.

Profil erstellen und in 2 Minuten bewerben

Registriere dich kostenlos bei Freelance Junior und finde zu deinem Studium passende Aufträge

Jetzt registrieren
Finde Aufträge,
die zu deinem Studium passen
Aufträge entdecken

Ethik Bank

Freiberufler Bank: Ethik Bank

Als nächstes stellen wir dir die EthikBank vor. Diese Nachhaltigkeitsbank gehört zur Volksbank Eisenberg eG und führt derzeit über 20.000 Konten. Sie finanziert mit ihren Krediten ausschließlich Unternehmen und Projekte, die sie für ökologisch und sozial sinnvoll einstuft. Zu ihren unterstützten Bereichen zählen unter anderem ökologische Bauprojekte, Elektromobilität und kulturelle Projekte. Mit einem nachhaltigen Konto bei der EthikBank kannst du an allen Automaten der deutschen Genossenschaftsbanken kostenlos Geld abheben. Für das Girokonto zahlst du monatlich 8,50€. Zum EthikBank-Konto ->

UmweltBank

Freiberufler Bank: Umweltbank

„Deutschlands grünste Bank“ – wie sich die UmweltBank selbst bezeichnet – unterstützt ausschließlich umweltfreundliche Projekte. Die Bankgeschäfte dieses nachhaltigen Geldinstituts fließen vor allem in die Bereiche erneuerbare Energien, Bauen & Wohnen sowie die Bio Landwirtschaft. Bei der UmweltBank ist es dir allerdings nicht möglich, ein Girokonto anzulegen. Stattdessen setzt diese Ökobank in ihrem Portfolio auf Sparanlagen, Wertpapiere, Finanzierungen und Altersvorsorge. Zum UmweltBank-Konto ->

Triodos Bank

Freiberufler Bank: Triodos

Zu guter Letzt stellen wir dir noch die Triodos Bank vor. Sie ist in fünf europäischen Ländern aktiv und zählt über 720.000 Kund*innen. Als Nachhaltigkeitsbank unterstützt sie ausschließlich Unternehmen, Institutionen und Projekte, die langfristig positive Veränderungen bewirken. Wenn auch du Nutzer*in dieser Ökobank werden möchtest, ist der Kontowechsel für dich kostenlos. Für das Girokonto kommen auf dich monatlich 5,50 € zu. Sogar die Kreditkarte selbst besteht aus nachwachsenden Rohstoffen und ermöglicht dir weltweit das gebührenfreie Geldabheben. Zum Triodos-Konto ->

Fazit

Damit zukünftig auch die Finanzgeschäfte in deinen nachhaltigen Lebensstil passen, solltest du ein ökologisches Konto in Betracht ziehen. Wir haben dir eine Auswahl von sechs ethischen Geldinstituten vorgestellt, die deine Finanzen als Studentin oder Student deutlich grüner machen können. Auf welche Nachhaltigkeitsbank deine Wahl letztlich fällt, ist dabei ganz dir überlassen. Eins steht aber fest: Egal für welches nachhaltige Konto du dich entscheidest – bei einer Ökobank fließt dein Geld in die Investition für eine bessere Zukunft.

…und noch eine kleine Anmerkung zum Schluss: Natürlich soll dieser Artikel andere Banken nicht verteufeln – letzten Endes sollte jeder für sich entscheiden, wo er/sie sein/ihr Konto eröffnet. Deshalb sei an dieser Stelle auch noch einmal auf unseren Artikel zu deinem ersten kostenlosen Studierenden-Konto verwiesen – oder auch, wenn du schon in Richtung Startup/Kapitalgesellschaft denkst, auf unseren Artikel zu deinem ersten kostenfreien Geschäftskonto.

*mit Tomorrow und bunq haben wir eine Affiliate-Partnerschaft abgeschlossen. Das heißt, dass wir eine kleine Provision erhalten, wenn ihr ein Konto bei einer der zwei Banken abschließt. Unsere Auswahl und Bewertung hat dies nicht beeinflusst. Freelancer-Ehrenwort.


Theresa Marie Kuchler
Kunst- und Kulturgeschichte
Profil ansehen

Über Theresa Marie

Theresa Marie arbeitet neben ihrem Studium als freie Texterin für Blogbeiträge und Contenterstellung. Das Freelancer-Dasein ermöglicht ihr, eine eigenständige Arbeitsweise mit der Kreativität des Schreibens zu verbinden.

Freelance Junior vermittelt kostenlos spannende Aufträge an studentische Freelancer

Aufträge entdecken

Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden (Details).

Okay