Tipps für Freelancer

Das ist neu bei Freelance Junior – Änderungen für Freelancer*innen

Paul J. L. Weinreich · Redaktion
Juni 2020

Warum nicht einmal mit der Pointe beginnen: So viel ändert sich für dich als aufstrebende*r Freelancer*in gar nicht – Freelance Junior bleibt ein Ort, an dem du rund um die Themen Selbstständigkeit beraten wirst, erste Aufträge findest und so dein Portfolio aufbaust. Natürlich kostenfrei. Die gute Nachricht ist, dass dies ab jetzt für dich nur noch besser wird: Mehr Aufträge, mehr Beratung und endlich die Honorare, die du schon immer haben wolltest.

Dein Honorar bestimmst nun du

Zu schön, um wahr zu sein? Aber ja, du hast richtig gelesen: Als studentische Freelancer*in gibst du nun bei der Registrierung (bzw. den Einstellungen) deinen Standard-Stundensatz ein. Diesen kannst du bei jeder Bewerbung individuell anpassen. Dies machen wir zum einen, weil so jede*r die Chance hat, sich mit den richtigen Argumenten auf Projekte zu bewerben – ohne von einer zu hohen/niedrigen Honorarvorstellung des Auftraggebenden abgeschreckt zu sein – und zum anderen auch, weil viele Unternehmen gar nicht wissen, was für eine Bezahlung angemessen ist. Auf unserer Landingpage für Auftraggeber*innen geben wir einen groben aus unserer Sicht fairen Rahmen vor

Doch was für einen Stundensatz soll ich als Freelancer*in wählen?

Uns ist es wichtig, dass Freelance Junior eine Plattform für studentische (bzw. junge, aufstrebende) Freelancer*innen bleibt, weshalb sich dein Stundensatz auch nicht in allzu seniorigen Sphären befinden sollte. Natürlich nicht, weil wir dir das nicht gönnen – ganz im Gegenteil: Gerade, wenn wir mit unserer Plattform als Startrampe für deine Freelancer-Karriere helfen konnten, freut uns das sogar wie verrückt.

Doch was bedeutet das nun in Zahlen? Auch wir tun uns schwer, hier konkret zu werden – vertreten grundsätzlich aber zwei Meinungen:

  1. Ein*e studentische*r Freelancer*in muss mehr verdienen als ein*e Werkstudent*in.
  2. Wer sich selbst als Vollzeit-/Vollprofi-Freelancer sieht, sollte entsprechende Stundenlöhne verlangen.

Müssen wir doch einmal anmerken, dass ein Stundensatz für unsere Plattform zu hoch ist, dann nur um zu verhindern, dass Freelance Junior zu irgendeiner Plattform wird, auf der Einsteiger*innen die Honorare der Profis zu hoch und Profis das bisherige Portfolio der Einsteiger*innen zu dünn aussehen lassen. Punkt #2, also mit Freelance Junior einen Ort zu schaffen, wo junge Freelancer*innen ihr Portfolio aufbauen, ist nicht mehr und nicht weniger als unsere Reason Why.

Pro-Aufträge

Das kleine Pro-Symbol an den Aufträgen ist dir sicher schon aufgefallen. Es signalisiert, dass der Auftrag von einem wirtschaftlich orientierten Unternehmen stammt. Aufträge, die dieses Symbol nicht haben, kommen beispielsweise von kulturellen Einrichtungen, NGOs oder Privatpersonen.

Für dich bedeutet dies im ersten Moment gar nicht so einen großen Unterschied. Du bewirbst dich, wie gewohnt – abgesehen von der Neuerung mit Angabe zu deinem Stundensatz – mit einem Anschreiben und passenden Referenzen auf den Auftrag. Die Pro-Aufträge laufen hierbei allerdings über uns, weil wir Unternehmen in diesem Fall eine Provision berechnen. Keine Angst, dein Stundensatz bleib hierbei natürlich unberührt.

So erkennst du Pro-Aufträge

Konkret bedeutet dies, dass du bei Beauftragung deine Rechnungen an uns stellst und wir einen passenden Vertrag mit dir (und dem Unternehmen) schließen. Bei der Prüfung deiner Bewerbung kann es außerdem sein, dass sich jemand aus dem Freelance-Junior-Team bei dir meldet, um dir Tipps zu deiner Bewerbung oder weitere Informationen zum Auftrag/Ablauf zu geben. Nachfragen zu deiner Bewerbung erreichen dich in der Regel per Mail – du hast dann die Möglichkeit deine Bewerbung zu optimieren bevor wir diese weiterleiten.

Durch die Änderungen unseres Modells, ist Freelance Junior nun für deutlich mehr Gruppen von Auftraggebenden interessant, was uns optimistisch stimmt, dir in Zukunft immer mehr spannende Projekte vorschlagen zu können.

Profil erstellen und in 2 Minuten bewerben

Registriere dich kostenlos bei Freelance Junior und finde zu deinem Studium passende Aufträge

Jetzt registrieren
Finde Aufträge,
die zu deinem Studium passen
Aufträge entdecken

Ein paar allgemeine Tipps bezüglich

Natürlich ist es für unser Startup super, wenn dein Profil sauber gepflegt ist. Das mögen wir und auch die Auftraggeber*innen. Für dich ist es aber am Ende des Tages noch wichtiger, weil dein Profil wichtigster Bestandteil deiner Bewerbungen ist – ein paar Tipps, die wir nur immer wieder geben können:

  • Nimm dir die Zeit, dein Profil einmal sauber zu pflegen
  • Füge Top-Skills (die Sterne am Ende der Skill-Leisten) hinzu
  • Ein aktuelles sympathisches Foto schafft beim Auftraggeber*innen vertrauen
  • Eine Telefonnummer (kannst du in den Einstellungen hinterlegen) ist wichtig, damit dich potentielle Kund*innen schnell erreichen können
  • Lade passende Referenzen hoch. Je nach Auftrag kannst du passende an deine Bewerbung anhängen

Wir freuen uns über dein Feedback

Vor nicht langer Zeit haben wir noch selbst als studentische Freelancer*innen unser Studium finanziert, weshalb es uns besonders wichtig ist, dass unsere Mission im Sinne junger Freelancer*innen weitergeht. Entsprechend freuen wir uns immer über Feedback! Ob etwas technisch hakt, unklar oder doch mal nicht nachvollziehbar ist (wir geben in puncto Transparenz unser bestes), lass es uns wissen!


Paul J. L. Weinreich
Redaktion
Profil ansehen

Über Paul J. L.

Als Mitgründer von Freelance Junior hat Paul in jedem erdenklichen Bereich seines Unternehmens mit studentischen Freelancern zusammengearbeitet. Gleichzeitig hat er selbst sowohl Studium als auch die Anfänge seines Startups durch freies Arbeiten finanziert.

Freelance Junior vermittelt kostenlos spannende Aufträge an studentische Freelancer

Aufträge entdecken

Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden (Details).

Okay