Freelancer neben Informatik-Studium: Als Student freiberuflich arbeiten
Studium

Freelancer neben Informatik-Studium: Als Student freiberuflich arbeiten

Simon

Simon

Redakteur:in

· Januar 2016

· aktualisiert Juni 2021

Freiberuflich arbeiten neben deinem Informatik-Studium

Als Informatik-Student/in erhältst du einen tiefen Einblick in die Funktionsweise von Betriebssystemen wie Windows und Android, beschäftigst dich mit Datenverarbeitung, Systementwicklung sowie Programmierung und lernst Techniken für die technisch gestützte Kommunikation. Viele Studierende treten ihr Studium bereits mit einem breitgefächerten Wissen in diesen Bereichen an. Wusstest du, dass du mit deinem Profil bereits während des Studiums für viele Unternehmen interessant bist?

Neben Startups beauftragen auch etablierte Unternehmen gerne selbstständige Studenten und Studentinnen für einen begrenzten Zeitraum. Sie suchen Unterstützung bei einzelnen Projekten und vertrauen auf die frischen Ideen motivierter Studierender, die ihr aktuelles Wissen aus der Uni bei dem Studentenjob einbringen. Studierende, die immer wieder selbstständig neben ihrem Informatik-Studium gearbeitet haben, können beim Berufseinstieg mit hochwertigen Referenzen punkten.



Als selbstständig arbeitender Programmierer profitierst du von freier Zeiteinteilung und einem höheren Stundenlohn als bei der Einbindung in ein Unternehmen als Werkstudent. Viele Studierende schreckt der Schritt in die Selbstständigkeit ab – dabei ist er wirklich einfach und birgt während des Studiums keinerlei Risiken. Wir begleiten dich gerne auf deinem Weg zu deinem Traum-Studentenjob als selbstständiger Programmierer.

Simon

Simon

Redakteur:in

Simon hat während seines Studiums als Freelancer gearbeitet. Zuerst als SEO-Experte, dann als Developer – mittlerweile hat Simon seine eigene Firma.