Tipps für Freelancer

Dank Timeboxing nie wieder durch Facebook & Co abgelenkt werden

Simon Schütze · Sprache & Kommunikation
April 2016

Hast du das Gefühl, du bist beim Arbeiten oder Lernen nicht effizient und lässt dich zu leicht ablenken:

  • Surfst du immer wieder auf Facebook & Co.?
  • Lenkt dich dein Smartphone von der Arbeit ab?
  • Redest du in der Bib lieber mit deinen Kommilitonen, als an deiner Hausarbeit zu feilen?

Sicher weißt du, dass du mit diesem Problem nicht alleine dastehst: Die meisten Menschen schaffen es erst unter Zeitdruck, konzentriert einer Tätigkeit nachzugehen.

Die Adaption des Timeboxing-Modells auf die selbstständige Arbeit eröffnet Freelancern und Studierenden eine Möglichkeit, Arbeitsphasen effizienter zu gestalten: Timeboxing wird beispielsweise im „Extreme Programming“ angewendet und soll im Ursprung Teams dazu motivieren, ihre Arbeit und Meetings effizienter und fokussierter auf das Ziel ausgerichtet zu gestalten.

Und so funktioniert’s: Eine Timebox ist ein Zeitabschnitt, der nicht überschritten werden darf und in dessen Grenzen eine bestimmte Tätigkeit oder auch ein Meeting ausgeführt werden muss. Wird die Länge eines Meetings beispielsweise auf 20 Minuten festgelegt, sind alle Beteiligten dazu gezwungen, ihre Redezeit auf ein relevantes Minimum zu beschränken. Führt man eine bestimmte Tätigkeit nach dem Timeboxing-Modell aus, setzt man sich ein Limit, in dem die Tätigkeit ausgeführt werden soll. Schafft man die Tätigkeit in diesem Zeitraum, wird die Timebox das nächste Mal knapper gesetzt.

Möchte man ein einfaches Portfolio mit WordPress aufsetzen, ließen sich die Timeboxes beispielsweise so einteilen:

  • Wahl des WordPress-Themes
  • Installation von WordPress und allen benötigten Plugins
  • Anpassung von Logo, Corporate Colors, Seitenaufbau und Footer im Backen
  • Einpflege der vorgegebenen Seiten
  • Geradeziehen des Themes anhand der CSS-Datei

Wer das Timeboxing-Modell anwendet, profitiert nicht nur von einer geringeren Arbeitszeit: Auch die Dauer eines Projekts kann sehr schnell ziemlich genau vorhergesagt werden, da die einzelnen Prozesse in Time-Boxes eingeteilt sind. So lernst du effektives Arbeiten – aber, und das ist am Wichtigsten: Dabei solltest du nie den Spaß am Freelancen verlieren!


Simon Schütze
Sprache & Kommunikation
Profil ansehen

Über Simon

Freelance Junior vermittelt kostenlos spannende Aufträge an studentische Freelancer

Aufträge entdecken

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden (Details).

Okay