Nice Person Agreement

Wir selbst haben unser Studium durch Freelance-Jobs finanziert – haben all die Vorteile genossen, sind aber auch über ein paar Hürden gestolpert. Aus diesem Grund haben wir Freelance Junior ins Leben gerufen – um euch beim Start in die Selbstständigkeit zu helfen: mit Rat und passenden Projekten.

Unser Modell basiert auf der Einhaltung unserer Werte. Als Teil unserer Community bitten wir dich, diese einzuhalten – eine nice person zu sein.

I.

Ehrlich währt am längsten

Ich pflege mein Profil gründlich und gebe nur korrekte Infos an. Denn ich weiß, dass dies bei Auftraggeber*innen gern gesehen ist und mir die meisten Beauftragungen einbringt.

II.

Kommunikation ist die halbe Miete

Nachdem ich mich auf einen Auftrag beworben habe, reagiere ich angemessen schnell auf Mails und Anrufe – egal, ob von der*dem Auftraggeber*in oder dem Team von Freelance Junior. Das hilft nicht nur mir, sondern dem Ruf der gesamten Community.

III.

Voller Einsatz lohnt sich

Wurde ich beauftragt, gebe ich mein bestes, um die*den Auftraggeber*in mit qualitativ hochwertiger Arbeit zu überzeugen. So steigt die Wahrscheinlichkeit, an immer spannendere Projekt zu gelangen.

Außerdem weiß ich, dass ich mich als Teil von Freelance Junior nicht schämen muss, wenn ich für eine Aufgabe länger benötige als ein Vollprofi – entsprechend kommuniziere ich dies transparent.

IV.

Wer ander’n eine Grube gräbt, fällt selbst hinein

Ich selbst erfülle die mir anvertrauten Aufgaben und lasse sie nicht von anderen erledigen. Ich weiß, dass ich immer mit dem Team von Freelance Junior sprechen kann, wenn ich gemeinsam mit anderen Junioren an einem Auftrag arbeiten möchte. Deshalb kommuniziere ich dies in meinen Bewerbungen transparent.

V.

Eine Hand wäscht die Andere

Freelance Junior bringt mich mit neuen Kund*innen in Kontakt und unterstützt mich bei allen Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit.

Entsprechend wickle ich alle sich über die Plattform ergebenden Aufträge – dazu gehören auch Folgeaufträge – über Freelance Junior ab. So steigt meine Chance auf noch mehr Projekte und ich trage einen Teil zum großen Ganzen bei.

VI.

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Ich weiß, dass mir das Team von Freelance Junior bei Problemen zur Seite steht und diese dann am besten lösen kann, wenn sie noch nicht zu groß sind. Wenn ich bei eine*m Kund*in ein ungutes Gefühl habe, zögere ich nicht, Freelance Junior um Rat zu bitten.

VII.

Was du nicht willst, das man dir tu’, das füg’ auch keinem ander’n zu

Ich verhalte mich professionell und stehe für die Werte einer weltoffenen Community ein. Werde ich im Kontext von Freelance Junior mit jeglicher Form von Rassismus, Sexismus oder Hass konfrontiert, so melde ich dies umgehend, damit das Team konsequent gegen die Verantwortlichen vorgehen kann.